Kurznachrichten

+++ Netze BW Februar 2020: flexQgrid - Das Netz der Zukunft wird real

Wie gelingt auf Dauer die Integration der zunehmend dezentralen Erzeugung in die Verteilnetze? Automatisiertes Steuern von Lasten und Einspeisern auf Basis der „Netzampel“ ist eine Antwort auf diese Schlüsselfrage für das Gelingen der Energiewende. Gemeinsam mit unserem Kunden NetzeBW GmbH erforscht PSI GridConnect im Konsortium aus Wirtschaft und Forschung Standardlösungen für die Netzampel. Mehr zum Auftakt dieses Forschungsprojektes erfahren Sie aus der Pressemeldung von Netze BW: https://www.netze-bw.de/News/netze-bw-projekt-flexqgrid

+++ E-world Februar 2020 - PSIngo in der Cloud +++

PSI GridConnect hat zur E-world vom 11. – 13. Februar 2020 folgende Themen vorgestellt:

Integration der E-Mobilität mit Hilfe cloudfähiger Smart-Grid-Apps

  • Lastmanagement für Ladeinfrastruktur
  • Netzmonitoring mit IoT-Datenstreamverfahren
  • Netzbetriebsführung und Flächennetzautomatisierung
  • Betriebsoptimierung durch aktives Netzmanagement in Interaktion mit dem Field Force Management

Die Resonanz auf der E-world 2020 hat gezeigt, dass InGO mit seinem innovativen Cloudansatz die Bedürfnisse des Marktes trifft. Die intelligente Netzautomatisierung ist aktuell ebenso gefragt wie der Einzug von Cloudtechnologien zum Aufbau von Netztransparenz in Mittel- und Niederspannungsnetzen. 

+++ Hannover Messe 2019 - PSI Industrial Intelligence

Industrial Intelligence war das Leitthema der Hannover Messe. PSI stellte die Möglichkeiten für den Einsatz von KI im Verteilnetz vor. Hierbei geht es um die Nutzung von neuronalen Netzen zur Netzzustandsbestimmung auf Basis von historischen Daten. Dies ermöglicht es dem Netzbetreiber, durch selbstlernende Algorithmen die Stromflüsse im Verteilnetz beobachtbar zu machen. Dieser Ansatz ist auch wirtschaftlich interessant, denn die KI spart hier die Ausbringung von umfangreicher Sensorik ein und trägt damit zur wirtschaftlichen Netzentwicklung bei.

+++ März 2019: Podiumsdiskussion zum Thema Elektromobilität bei BDEW Veranstaltung +++

Dr. Marcus Stötzel referierte am 27. März 2019 zum Thema „kaskadiertes Netzmanagement - Lademanagement auf allen Ebenen“ und nahm an der Podiumsdiskussion zur „Smarten Integration der Elektromobilität in die Verteilnetze“ teil. Parallel wurde der Intelligent Grid Operator in der Ausstellung vorgestellt.

+++ Feb. 2019: Referat zum Schutz kritischer Infrastruktur in Wien +++

Das beherrschende Thema auf der Fachtagung „Schaltanlagen und Netzstationen für die Energieverteilung“ am 18 und 19. Feb.2019 in Wien war das »Smart Grid«. Seitens der PSI GridConnect wurde ein Vortrag zum Thema Cyber-Security und die Sichere Prozessankopplung gehalten.

+++ E-world Feb. 2019: Markteinführung - Intelligent Grid Operator "InGO" +++

Mit der Markteinführung des intelligenten Verteilnetz-Management Systems „InGO“ hat PSI GridConnect zur E-world am 5. Feb. 2019 ein Startsignal für das Intelligente Netz gegeben. Als Systemplattform ist der InGO eine offene Lösung, die sich durch neue Technologien und Komponenten stetig weiterentwickeln lässt und sowohl hardware- und systemneutral ausgestattet  ist. Das System kann als zentrale Lösung im Leitsystembetrieb als auch als im gemischten Betrieb oder als eigenständige Lösung autark im Feld eingesetzt werden. Als entsprechend zukunftstauglich wird das System eingeschätzt. 

+++ Umfirmierung - aus "PSI Nentec" wird "PSI GridConnect" +++

Ab 01. Februar 2019 lautet der neue Firmenname "PSI GridConnect". Der Name verbindet das bewährte Geschäft der "Prozessankopplung" mit der Aufgabenstellung zur Lieferung von "Intelligenz für sichere Smart Grids“.

Alle Aktivitäten, die in der Vergangenheit unter der Marke „PSI NENTEC“ geführt wurden, laufen ab sofort unter der Marke „PSI GridConnect“. Alle anderen Daten wie beispielsweise Handelsregisternummer, Bankverbindungen und Umsatzsteuer ID-Nummer bleiben unverändert. Selbstverständlich behalten auch alle bisherigen Verträge und Vereinbarungen ihre Gültigkeit. Unsere Mitarbeiter/-innen stehen weiterhin unter den bekannten Telefonnummern und E-Mail-Adressen zur Verfügung.

+++ Smart Telecontrol Unit unterstützt LTE-Mobilfunkstandard +++

April 2016 – Die Smart Telecontrol Unit (STU) ist ab sofort auch mit LTE-Modul erhältlich. Damit bietet die STU bei der Prozessankopplung eine kostengünstige Alternative zu Festnetzverbindungen. LTE steht für Long Term Evolution und damit für eine breitbandige Versorgung und niedrige Latenzzeiten. Im Vergleich zu anderen Mobilfunktechniken werden mit LTE deutlich geringere Reaktionszeiten bei der Datenübertragung erreicht.